Rituale

Rituale sind wichtig – zu jeder Zeit.

Rituale geben dir Struktur und Halt.

Gerade in der aktuellen Zeit sind Rituale wichtig – auch wenn viele Rituale gerade gar nicht so gelebt werden können, wie wir es gewohnt sind.

Weihnachten, Geburtstage, Hochzeiten, Beerdigungen, Ostern, Jubiläen… all das wird oft und gerne in auf ganz bestimmte Art und Weise begangen. Viele Dinge innerhalb dieser Ereignisse sind Rituale. Weihnachten z.B. der Kartoffelsalat mit Würstchen – oder das 5-Gänge-Menü mit immer der gleichen Abfolge.

Es braucht gar nicht überlegt werden, wo z.B. Heiligabend hingegangen wird, am ersten und am zweiten Feiertag…

Rituale in 2020

Rituale in 2020 sind eine große Herausforderung. Ganz genau die entfallen, weil Rituale oft auch durch gemeinsame Feste gekennzeichnet sind.

Und das geht ja in Zeiten von Corona nicht – oder nur sehr eingeschränkt.

Was also können wir tun?
  • Wir können schauen was genau der Ablauf der Rituale war.
  • Hieraus können wir dann die Sachen herausnehmen, die vielleicht umsetzbar sind.
  • Bestimmte Dinge könnten wir umwandeln – so wie wir es beruflich gerade ja auch ganz oft machen.
Und was ist, wenn die Möglichkeiten ganz wegbrechen?
  • Vielleicht kannst du es zu Hause umsetzen?
  • Wie war es eigentlich früher? Gibt es Dinge, die wir als Kinder gemacht haben, und nun wieder reaktivieren können?
  • Oder man erschafft neue Rituale / Gewohnheiten.
Entstandene Lücken mit neuen Sachen füllen

Genau das ist gerade wichtig. Corona lässt vieles was wir gewohnt sind, gerade einfach verschwinden.

Wann was wie wieder möglich sein wird…, das ist eine der großen Fragen.

Und statt nur auf die Lücke zu schauen, was alles nicht mehr geht – vielleicht schauen, wofür nun auch wieder Zeit ist.

Ganz viele haben ja so einiges auf der Liste, was sie machen wollen, wenn sie mal Zeit haben.

Ja – oft sind das vielleicht auch Dinge, die gerade nicht gehen – aber dann: wie kann es ähnlich gelingen? Was steckt hinter der Sache, die man immer schon machen möchte? Kann ich das “dahinter” vielleicht auch durch andere Sachen erreichen?

Meine Rituale in 2020. Ja,

Auch bei mir ist viel weggefallen.

Mein gerade neu eroberter Raum für mich – Kantoreichor – der gleich 3 wichtige Sachen bediente – weggefallen.
Ersatz: nein
Aufgeschoben – und wenn es wieder geht bin ich auch wieder dabei. Das nehm ich jetzt einfach ganz genau so, wie es ist.

Dafür habe ich auf einmal Zeit für:

  • Lesen – das habe ich in den letzten Jahren kaum noch geschafft und sehr vermisst.
  • Sport – zu Hause
  • Dinge entwickeln, was ich sonst in den nächsten 5 Jahren nicht geschafft hätte

Und ich kann die kleinen Dinge wieder viel mehr schätzen. Eben weil so viel gerade nicht geht, weiß ich das zu schätzen, was geht.

Und wenn du Hilfe brauchst, Rituale zu entwickeln, dann melde dich doch einfach bei mir und lass dich fürs erste von mir unterstützen.

Ich freue mich auf dich,
Herzlichst,
Melanie

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.